Ressourcen:

 

Marketing Psychologie

Im Marketing geht es um Menschen. Mit Gefühlen und unbewussten Verhaltensstrukturen.

Kennzahlen wie z. B. die Conversionrate ist nur eine Zahl, die misst, ob die Psychologie stimmt. Wenn diese Zahl nach oben geht, liegt das nicht an einem anderen Inhalt, sondern ob der Mensch sich besser mit dem Inhalt identifizieren kann und ob der Inhalt ihm das Gefühl gibt verstanden zu werden. Wird dem Menschen wirklich geholfen? Content Marketing bedeutet nicht, dass man relevanten Content erzeugt, sondern dass man den Menschen durch Informationen behilflich ist. Wenn die Conversion steigt, nachdem man eine Kundenmeinung erhalten hat, war es nicht die Kundenmeinung, sondern ein psychologischer Effekt. Der Mensch sieht jemanden, der den Schritt gewagt hat und es nicht bereut hat.

Weitere psychologische Effekte …

1. Menschen wollen anderen Menschen nachmachen, um selbst nicht in Gefahr zu geraten.

Bsp.:

Falsch

„Tragen Sie sich für diesen Newsletter ein.“

Richtig

„Über 8.000 Menschen haben sich bereits eingetragen.“

2. Es ist egal, wie oft man klicken muss, solange jeder Klick ein gedankenloser Prozess ist.

3. Die Lösung eines Problems muss Schritt für Schritt mit dem Reiz/Schmerz oder der Motivation verbunden werden.

Bsp.:

Falsch

Schmerz: „Der Umsatz geht zurück.“

Lösung: „Diese Agentur lässt Ihren Umsatz wieder steigen.“

Richtig

Schmerz: „Der Umsatz geht zurück.“

Logische Kette: „Der Grund für einen Umsatzrückgang ist die falsche Strategie.
Um die richtige Strategie zu fahren, muss man wissen, welche Strategien es gibt.
Es gibt Strategie X, Y und Z. Am besten geeignet ist Strategie Z. Hier erfahren Sie mehr über Strategie Z, welche bewirkt, dass Ihr Umsatz wieder steigt. Strategie Z muss man professionell Umsetzen lassen.“

Lösung: „Diese Agentur setzt Strategie Z professionell um und lässt Ihren Umsatz wieder steigern.“

4. „Billiger bedeutet schlechter.“

Zwei Packungen Schinken sehen genau gleich aus. Eine kostet 13 € und die andere kostet zehn Cent. Welcher Schinken ist besser?

Da wir tagtäglich einer Informationsflut ausgesetzt sind, sucht unser Gehirn ständig nach Abkürzungen und Regeln, die uns das Leben erleichtern. Wir wissen alle, was mehr kostet, ist qualitativ besser. Sobald wir vor uns zwei Optionen haben, wobei eine teurer ist, bekommen wir automatisch das Gefühl, dass diese auch besser ist.

Wie kann man diese Effekte und noch viele weitere für sich nutzen und die maximalen Ergebnisse für sein eigenes Unternehmen bekommen?

Marketing Psychologie ist sehr weitreichend und nicht von heute auf Morgen erlernbar.

Lesen Sie in unserem Blog mehr zum Thema „Marketing Psychologie“.